Exkursion nach Göttingen am 10. und 11. August 2002

Exkursion nach Göttingen am 10. und 11. August 2002

1. Tag: Universitätssternwarte Göttingen

Treffen am 10. August um 10.30 Uhr mit 10 Teilnehmer/innen an der Historischen Sternwarte,

Herr Dr. Wittmann führt uns durch die Historische Sternwarte mit der Bibliothek und der Sammlung historischer Geräte, u.a. Schroeters erstes Fernrohr, Dolland, 3-Fuß, 1777

am Nachmittag:
Sonnen - Turmteleskop auf dem Hainberg mit dem 65cm Coelostat erbaut 1942 bis 1944
Führung: Herr Dr. Wittmann

abends:
Hainberg Astrograph der Universität Göttingen, erbaut: 1929,  funktionsfähig seit 1933
Führung: Herr Dr. K. Reinsch
Astrograph (C. Zeiss, Jena, 1930),  Brennweite 4130 mm, 3 Linsen, Öffnung 340 mm,
seit 1937 Schmidtspiegel auf derselben Montierung, Durchmesser 500 mm, Brennweite 2 m

Grenzenlose Begeisterung, als sich der erste Stern - Wega - durch die Wolken schiebt.
Danach lässt die aufgelockerte Bewölkung noch einige kleinere  Beobachtungen zu.
Unser besonderer Dank gilt Herrn Dr. Reinsch für so viel Geduld mit uns!

Sonntag, 11. August 2002

Besuch mit Führung im Max-Planck-Institut für Aeronomie, Katlenburg-Lindau am Harz.

Arbeitsschwerpunkte des MPI: hohe Atmosphäre, Ionosphäre, Magnetosphäre der Erde, Erforschung des Interplanetarischen Raumes,
Entwicklung von Instrumenten für Raumsonden wie SOHO, GALILEO, ULYSSES, CASSINI, GIOTTO, Mars-PATHFINDER, ROSETTA und andere.

 

Die Fotos zeigen Modell der Raumsonde SOHO (Solar and Heliospheric Observatory),
Entwicklungsmodell 1:1 SUMER, V-Spektrometer für SOHO, Gas-Chromatographen
zur Analyse der Erdatmosphäre 

am Nachmittag:
Auf den Spuren Lichtenbergs, Führung durch die Altstadt Göttingens 

 

Es war ein Wochenende mit vielen Informationen, aber wir hatten auch viel Spaß zusammen! 

Zurück

Copyright 2000-2019. Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V. All Rights Reserved.
Notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Piwik werden geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.