Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V.

Info zum Vortrag am 04. Dezember 2018 um 19:30 Uhr

Archive der Vergangenheit - Kometen

Referent: Peter Kreuzberg (AVL)

AVL-Vereinsheim, Wührden 17, Lilienthal

Sterne die zu den jüngeren Generationen zählen, so wie unsere Sonne, haben bei ihrer Entstehung alle Elemente zur Verfügung, die ältere Sterngenerationen erzeugt und bei ihrem Tod „verschenkt“ haben. Die „Ursuppe“ der präplanetaren Phase, die bei der Bildung von Planeten in einem jungen Sternsystem zur Verfügung steht, ist also voll von Silikaten und Organischen Verbindungen. Sie ist der Stoff, auf den die Wissenschaft Jagd macht. Diesen Stoff wollen die Planetologen und Astrobiologen in ihren Laboren untersuchen, um mehr zu erfahren darüber, woher wir kommen und wie alles entstand.

Komet 21P/Giacobini-Zinner Abbildung: 21P/Giacobini-Zinner vom 16. August 2018, entdeckt in den Jahren 1900 und 1913 von Michel Giacobini/Ernst Zinner   

Wie wunderbar, dass die Natur auch hier an denkende und forschende Spezies gedacht hat und einen Teil des „Urstoffs“ einfror und in den Tiefkühlkammern der Sonnensysteme aufbewahrt. Jetzt gilt es „nur noch“ die Kühlkammer zu öffnen und hineinzugreifen. Praktisch hierbei, dass einige der Kühlkammern durch die Gegend reisen und uns zum Teil bei der Jagd entgegenkommen. So schickt uns Mutter Natur die Kometen, die nicht etwa im Dunkeln des Weltalls mühsam gesucht werden müssen, sondern auf ihrer Reise zu uns selbst zu leuchten beginnen, so, als wollten Sie uns zum Besuch einladen.

Dieser Bilder-Vortrag erzählt von der Jagd nach den Kometen und erklärt, was wir heute über ihre Eigenschaften wissen und über ihre Entstehungsgeschichte. Und während wir die Herkunftsorte der Kometen besuchen, wird uns gleichzeitig die gewaltige Größe unseres eigenen Sonnensystems bewusst.

Text: Peter Kreuzberg
Bild: Dr. Kai-Oliver Detken