Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V.

Info zum Vortrag am 23.10.2018, 19.30 Uhr

Planeten im Kosmos - von der Entstehung unseres Planetensystems bis hin zu den Exoplaneten

Referenten: Harald Pront (AVL)

AVL-Vereinsheim, Wührden 17, Lilienthal

 

Die Entstehung der Planeten ist untrennbar verbunden mit der Entstehung der Sterne. Beides dauert einige Millionen Jahre. Aus einer kugelförmigen, rotierenden  Ansammlung von Gas und Staub entsteht durch Reibung zunächst eine Scheibe, eine sogenannte Akkretionsscheibe. Darin befindlicher mikroskopischer Staub wächst durch Kollisionen zu 1 cm großen Kügelchen zusammen. Bei weiteren Kollisionen gibt es kein Wachstum mehr, da sich die Kugeln genauso oft gegenseitig zerstören wie weiterwachsen. Ab hier setzt ein zum Teil recht komplexes und von Turbulenzen begleitetes Zusammenspiel von Druck, Temperatur, Gravitation, elektromagnetischen Kräften und Migration ein, das im weiteren Verlauf Massen bis zu Planeten-Größe anwachsen lässt.

Copyright NASA, JPL - Caltech 

Bis vor wenigen Jahrzehnten war nicht bewiesen, dass es außerhalb unseres Planetensystems noch andere Planeten - sog. Exoplaneten - gibt. Diese Planeten entstanden unter dem Einfluss anderer Sterne bzw. Sonnen, nach dem gleichen Schema unseres Planetensystems. Es dauerte bis 1995, ehe von Michel Mayor vom Departement für Astronomie der Universität Genf und seinem Mitarbeiter Didier Queloz mit Hilfe der Radialgeschwindigkeitsmethode die erste Entdeckung eines Exoplaneten in einem Orbit um einen Stern gelang. Seitdem sind einige tausend Neuentdeckungen dazugekommen. 

Der Vortrag wird auf die Entstehung unseres Planetensystems und auf den Stand der Forschung der Exoplaneten eingehen. Denn aktuell ist man durch immer feinere Messmethoden auf der Suche nach einer zweiten Erde - ein spannendes Kapitel unserer jüngsten Astronomie-Geschichte.  

Text: Harald Pront, AVL

 

Im Anschluss an den Vortrag bietet die AVL bei klarem Himmel
Beobachtungen in der AVL-Sternwarte an!