Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V.

Info zum Vortrag am 25.09.2018, 19.30 Uhr

Seeing - Auswirkungen von Luftunruhen auf die Astronomie und Vorhersagen

Referenten: Dr. Michael Theusner (Bremerhaven)

AVL-Vereinsheim, Wührden 17, Lilienthal

 

Der Meteorologe und Hobby-Astronom Dr. Michael Theusner aus Bremerhaven wird bei seinem Gastvortrag auf die Erdatmosphäre eingehen, die für das sog. Seeing verantwortlich ist. In der Astronomie ist das Seeing (übersetzt: Sehen) sowohl die Tatsache als auch das Maß der Bildunschärfe durch Luftunruhe. Bei visueller Beobachtung im Teleskop äußert sich das Seeing durch rasches Hin- und Hertanzen eines Sterns im Bruchteil von Sekunden, bei manchen Wetterbedingungen auch durch ein verschwommenes Bild. In der Astrofotografie vergrößert es das fast punktförmige Sternscheibchen je nach Dauer der Belichtungszeit. Daher ist ein Hobby-Astronom immer an möglichst geringen Bildunruhen während seiner Beobachtungs- oder Belichtungszeit interessiert.

Gewitter in der Atmosphäre (T. Lietz)  

Dr. Michael Theusner ist seines Zeichens Meteorologe und kann daher die Luftschichten exzellent beurteilen. Das Hautproblem ist dabei, dass Luftschichten unterschiedliche Temperatur besitzen. Zusätzlich bewegt sich die Luft selbst auch noch. Leuchtende Nachtwolken zeigen diese Luftbewegung in den Sommermonaten sehr schön an und bieten interessante Fotomotive. Verschiedene atmosphärische Grenzschichten erzeugen Turbulenzen (Wirbelbildung) und werden von höheren Schichten in die unteren abgegeben. Zusätzlich gibt es in jeder Höhe unterschiedliche Jetstreams (Luftbewegungen). Es muss daher letztendlich für die Beurteilung des Seeings die gesamte Atmosphäre berücksichtigt werden: je flacher der Winkel, desto größer sind die Seeing-Effekte. Dies lässt sich besonders bei Sternen geringer Horizonthöhe selbst beobachten, da diese zu funkeln scheinen. Ein ähnliches Phänomen kann man dieses Jahr an den Planeten beobachten, da diese sehr tiefstehend über den Himmel wandern.

Aus diesem Grund benötigt der Hobby-Astronom auch möglichst genaue Wetter- bzw. Seeing-Vorhersagen, damit ein Beobachtungsabend erfolgreich geplant werden kann. Denn nichts ist ärgerlicher, als sein Equipment wieder abzubauen, nachdem man es mühevoll nach draußen geschleppt hat. Welche Wetterdienste man hierbei benutzen sollte und wie lange im Voraus Wettervorhersagen heutzutage gemacht werden können, wird genauso erläutert, wie die zunehmende weltweite Klimaveränderung.

Text: Dr. Kai-Oliver Detken, AVL

Bild: Torsten Lietz, AVL

 

Im Anschluss an den Vortrag bietet die AVL bei klarem Himmel
Beobachtungen in der AVL-Sternwarte an!