NGC 7814 – eine Haarnadel im Pegasus

Foto des Monats März 2019


   Vorschau

(Ein Klick auf das Bild zum Vergrößern) 

NGC 7814 – eine Haarnadel im Pegasus

NGC 7814 gehört ohne Frage zu den Galaxien, die uns eine Besonderheit bieten: Sie zeigt uns fast perfekt ihre schmale Kannte. Sie ist also eine Edge-on-Galaxie. So nennt man Spiralgalaxien, bei denen wir genau auf die schmale Seitenansicht sehen können. Meist sehen wir von Spiralgalaxien mehr. Denn wenn sie auch nur etwas zu uns hingeneigt sind, können wir mehr oder weniger die Spiralarme selber sehen. Sehen wir eine Spiralgalaxie übrigens direkt von oben, nennt man dieses Erscheinungsbild Face-on. Es gibt zahlreiche Beispiele für Spiralgalaxien, die wir in dieser Position sehen können. Aber die wenigsten davon zeigen uns ein derart schmales Staubband. Aufgrund dieser Erscheinung nennt man diese Galaxie auch "Kleine Sombrerogalaxie, in Anlehnung an die in der Jungfrau befindliche Messier 104.

Wie so viele Galaxien ist auch NGC 7814 von William Herschel entdeckt worden. Am 8. Oktober 1784 trug er sie in seine Liste ein und beschrieb sie. Heute wissen wir, dass NGC 7814 die Hauptgalaxie einer kleinen Galaxiengruppe ist. NGC 14, PGC 38, PGC 332 und PGC 889 gehören dieser Gruppe an.

Die Galaxie erscheint uns in einer scheinbaren Ausdehnung von ca. 8 Bogenminuten. Man kann das leicht selber ausrechnen. Kennt man die Größe des Kamerasensors und die Brennweite der Aufnahmeoptik, errechnet sich daraus die Größe des Bildfeldes. Mit einer einfachen Dreisatzrechnung kann man nun den Anteil der Galaxie im Bildfeld berechnen - in diesem Fall also diese 8 Bogenminuten. Die Fachliteratur gibt zur Entfernung von NGC 7814 14,45 MPc (Megaparsec) an, was 47 Millionen Lichtjahren entspricht. Aus der scheinbaren Ausdehnung von 8 Bogenminuten und der Entfernung von 47 Millionen Lichtjahren errechnet sich eine wahre Ausdehnung der Galaxie von ca. 109000 Lichtjahren. Damit wäre diese Galaxie noch etwas größer als unsere Milchstraße.

Diese Aufnahme entstand im Oktober 2018. 

Die Aufnahmedaten:
Kamera:  Atik 460 EXm.
Teleskop: 14"-Newton bei 1200 mm Brennweite
Aufnahmen: L: 27x 10 min, R, G, B: je 10x 10 min

© Text und Foto: Gerald Willems (AVL)