Der Asteroid Pallas im Sternbild Bootes

Der Asteroid Pallas im Sternbild Bootes

Foto des Monats Mai 2019

Pallas ist nach Ceres der zweitgrößte Kleinplanet im Haupt-Asteroidengürtel zwischen den Planeten Mars und Jupiter. Er wurde am 28. März 1802 von dem Bremer Arzt und Amateurastronomen Heinrich Wilhelm Olbers entdeckt und nach der Göttin Pallas Athene benannt.

Dieser Entdeckung ging 1800 die Gründung einer so genannten "Himmelspolizey" in Lilienthal voraus. Zu dieser Gruppe gehörten europaweit Astronomen, von denen jeder einen Bereich der Ekliptik nach einem unbekannten 8. Planeten zwischen Mars und Jupiter absuchen sollte. Als Ergebnis dieser Suche fand man nicht den vermuteten 8. Planeten, dafür aber zwischen 1801 und 1807 vier Kleinplaneten oder Asteroiden ("sternähnliche Objekte"): Ceres, Pallas, Juno und Vesta. Heute wissen wir von mehreren Tausend solcher Objekte im Asteroidengürtel. Pallas hat einen mittleren Durchmesser von 546 km. Sie braucht auf ihrer elliptischen Bahn  4,6 Jahre, um die Sonne zu umkreisen.

Zwischen März und Oktober 2019 zieht  der Kleinplanet Pallas durch das Sternbild Bootes (Bärenhüter oder Rinderhirt) und erreicht damit die beste Sichtbarkeit des Jahres. Zur Opposition am 10. April nahe dem hellen Stern Muphrid (Eta Bootis) erreichte er mit 7.9 Größenklassen seine größte Helligkeit. Damit war er nur im Fernglas zu erkennen.
Das Bild zeigt eine Kombination aus zwei Aufnahmeserien mit Pallas am 9. und 10. April 2019. Es verdeutlicht sehr anschaulich, wie schnell sich der Kleinplanet auf seiner Reise um die Sonne bewegt.
Welch eine staunenswerte Leistung und Kenntnis früherer Astronomen, solche Objekte - allein durch visuelle Himmelsbeobachtungen und dem Vergleich mit Sternkarten - zu entdecken!


Die Aufnahmedaten:
Jeweils 5 Bilder mit 1 Min. Belichtungszeit am 9. und 10. April 2019,
Kamera: ZWO ASI071 am GSO-Newton, 1000mm Brennweite, f/5

Fotos: J. Ruddek, E-J. Stracke (AVL)
Bildbearbeitung und Text ©: E-J. Stracke (AVL)

Zurück

Copyright 2000-2019. Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V. All Rights Reserved.
Notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Piwik werden geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.