IC 1805, der Herznebel in der Cassiopeia

IC 1805, der Herznebel in der Cassiopeia

Der Herbst ist eine ausgezeichnete Zeit, sich mit den großen Gasnebeln der Cassiopeia zu beschäftigen.

IC 1805, der Herznebel, ist eine phantastische H-alpha-Region, die besonders durch ihren offenen Sternhaufen Melotte 15 im Zentrum auffällt.

Auf lang belichteten Aufnahmen kommen dann aber auch die umgebenden Gas- und Staubformationen zum Vorschein. Filtert man mit Hilfe schmalbandiger Linienfilter, können die bizarren Strukturen dieser Region besonders deutlich gemacht werden.

In dieser Aufnahme gelang es, LRGB-Aufnahmen mit Schmalband-Aufnahmen in H-alpha und [O-III] zu kombinieren. Auf diese Weise werden die ausgeprägten Strukturen deutlich, ohne dass, wie sonst in Schmalband-Aufnahmen gewohnt, die natürlichen Sternfarben gänzlich verschwinden.

IC 1805 ist eine riesige Region, mit einer Ausdehnung von bis zu 60 Bogenminuten. Ein 80mm Refraktor, bei einem Öffnungsverhältnis von f/6, war bestens geeignet, nahezu die gesamte Region abzubilden.


Die Daten zur Aufnahme:

80mm ED Refraktor bei f/6 (480 mm Brennweite),
Kamera: Atik 4000 M
Luminanz: 8x 10 min, R,G,B je: 6x 5 min, H-alpha: 12x 10 min, [O-III]: 11x 5 min


© Foto und Text: Gerald Willems (AVL)

Zurück

Copyright 2000-2019. Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V. All Rights Reserved.
Notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Piwik werden geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.