Verschiedenes

Verschiedenes

Foto des Monats Mai 2019

Der Asteroid Pallas im Sternbild Bootes

Pallas ist nach Ceres der zweitgrößte Kleinplanet im Haupt-Asteroidengürtel zwischen den Planeten Mars und Jupiter. Er wurde am 28. März 1802 von dem Bremer Arzt und Amateurastronomen Heinrich Wilhelm Olbers entdeckt und nach der Göttin Pallas Athene benannt.

Am Wendekreis des Steinbocks

Ungefähr 2600 km nördlich und südlich des Äquators verlaufen die beiden Wendekreise der Sonne, der Wendekreis des Krebses (23°26´ im Norden) und der Wendekreis des Steinbocks (23°26´ im Süden).

AR 12665 - Große Sonnenfleckengruppe in H-Alpha

Die Sonnenaktivität verändert sich zyklisch in einer Periode von ca. 11 Jahren, was aber auch mal schwanken kann. Aktuell befinden wir uns in einem sog. Sonnenfleckenminimum, was bedeutet, dass im Schnitt aktuell nur 0 bis 5 Sonnenflecken zu sehen sind.

Foto des Monats Februar 2019

Blutmond an einem kalten Wintermorgen

Mondfinsternisse entstehen, wenn der Mond in den durch die Sonne verursachten Erdschatten eintritt und damit verdunkelt wird. Solche Ereignisse finden in einer weitaus größeren Region statt als Sonnenfinsternisse. Sie können überall dort beobachtet werden, wo der Mond zu der Zeit zu sehen ist.

Der grüne Blitz

Der "Grüne Blitz" ist ein selten zu beobachtendes Phänomen, das für wenige Sekunden bei Sonnenauf- oder -untergang als grünes Leuchten am oberen Rand der Sonne erscheint. Um es zu beobachten bedarf es einer klaren Sicht, die aufgrund der Luftverschmutzung meist nur noch auf hoher See, in der Wüste oder im Hochgebirge zu finden ist.

Der Sternenhimmel im Sommer

Jetzt im Juni, um die Zeit der Sommersonnenwende lassen sich in auch unseren Breitengraden spät abends im Süden Sternbilder und Deep Sky-Objekte beobachten, die sonst im Laufe des Jahres unter dem Horizont bleiben.

Foto des Monats August 2018

Die längste Mondfinsternis 2018

Am 27.07.2018 war deutschlandweit eine totale Mondfinsternis zu sehen. Presse und Fernsehen berichteten schon im Vorfeld ausführlich davon als "Jahrhundert-Ereignis". -  In der Tat war sie die längste Mondfinsternis in diesem Jahrhundert!

Die partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Eine Sonnenfinsternis ist immer ein besonderes astronomisches Ereignis, vor allem, wenn sie hier bei uns in Deutschland stattfindet. Am 20. März 2015 war es wieder so weit. Der Neumond bedeckte die Sonne zwar nur zu 79,5%, aber selbst bei diesem hohen Deckungsgrad war eine deutliche Verdunkelung des Himmels erkennbar.

Die ringförmige Sonnenfinsternis am 10. Mai 2013

Am 10. Mai dieses Jahres fand wieder eine ringförmige Sonnenfinsternis statt. Sie konnte nicht von Deutschland aus beobachtet werden. Die besten Sichtbarkeitsbedingungen bot das Australische Outback zwischen Darwin und Alice Springs. Mein Beobachtungsort nennt sich Renner Springs und beherbergt eine Tankstelle und ein Motel an der einzigen Straße die beide genannten Städte miteinander verbindet.

Die ringförmige Sonnenfinsternis am 15. Januar 2010

Am 15. Januar gegen 16:55 Uhr Pekinger Zeit konnte man am Strand von Qingdao (in Deutschland auch als Tsingtau bekannt) eine ringförmige Sonnenfinsternis sehen. Bei aufziehender dünner Bewölkung konnte man die letzten 20 Minuten vor der ringförmigen Phase mit bloßem Auge beobachten.

Copyright 2000-2019. Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V. All Rights Reserved.
Notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Piwik werden geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.