Beobachtungen Schroeters

Beispiele für Beobachtungen J. H. Schroeters

Beispielhaft für Schroeters astronomische Arbeiten werden einige seiner Beobachtungen auf den folgenden Seiten aufgeführt.

Beispiel: Sonne

J.H. Schroeters Beobachtungen der Sonne erstrecken sich - ähnlich wie die des Mondes - über einen langen Zeitraum von mehr als 15 Jahren.

Beispiel: Mond

Vierzehn Jahre lang (1787 bis 1801) beobachtete J. H. Schroeter den Erdmond, bevor sein zweibändiges Mondwerk druckreif war.

Bsp: Merkur & Venus

Ab 1800 beobachteten J.H. Schroeter und Karl Ludwig Harding die Planeten Merkur und Venus mit dem 10-füßigen Refraktor oft am Tageshimmel.

Beispiel: Mars

Erst 65 Jahre nach seinem Tod, 1881, wurden Schroeters Marsbeobachtungen im Auftrag der Leidener Sternwarte herausgegeben.

Beispiel: Jupiter

Auf Jupiter sind bereits mit kleinen Handfernrohren zwei markante Wolkenbänder in Äquatornähe sowie die vier hellen Monde gut zu erkennen.

Beispiel: Saturn

Bis 1781, als Wilhelm Herschel mit einem Fernrohr den Planeten Uranus entdeckte, galt der Saturn als letzter Planet des Sonnensystems.

Beispiel: Planetoiden

Von 1801 bis 1807 wurden die vier Kleinplaneten Ceres, Pallas, Juno und Vesta entdeckt, mit Schroeters Teleskopen der dritte, Juno.

Beispiel: Kometen

Zur Zeit Schroeters war bekannt, dass sich Kometen auf Bahnen bewegen, die bis an die Grenze des Sonnensystems reichen.

Copyright 2000-2019. Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V. All Rights Reserved.
Notwendige Cookies, Google Fonts, OpenStreetMap, Youtube und Piwik werden geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.