Nebel

Foto des Monats Oktober 2021

Sternbild Cassiopeia mit Pacman-Nebel

Diese Aufnahme für das Foto des Monats (FdM) enthält nach längerer Zeit mal wieder eine Weitwinkel- und keine Detailaufnahme. Sie wurde in Norditalien während eines Urlaubs im August 2021 angefertigt und zeigt das Sternbild Cassiopeia

Foto des Monats September 2021

Cirrusnebel NGC 6960

Einer der bekanntesten Supernova-Überreste befindet sich im Sternbild Schwan, welches in den Sommermonaten gut zu beobachten ist. Es handelt sich um den Cirrusnebel, der auch manchmal als Schleiernebel bezeichnet wird.

Foto des Monats April 2021

Abell 21 - der Medusanebel

Im Sternbild Zwillinge befindet sich ein zu Unrecht wenig beachteter Planetarischer Nebel, M21 - der so genannte Medusanebel. Es handelt es sich dabei um ein verhältnismäßig großes, aber lichtschwaches Objekt.

Foto des Monats Dezember 2020

LDN1235, der Haifischnebel im Cepheus

Im Cepheus zeigt sich eine Vielfalt von Reflexions-, Dunkel- und Emissionsnebeln. Dieses Foto zeigt eine Region im „Dach“ des Cepheus, die von Amateurastronomen als „shark nebula“, also Haifischnebel bezeichnet wird.

Foto des Monats September 2020

M 16 und der Adlernebel

Charles Messier beschrieb M 16 im Jahre 1764 als einen Haufen von kleinen Sternen im Sternbild Schlange (Serpens), die in einem schwachen Glühen eingebettet sind. Erst Barnard (1895) und Roberts (1897) entdeckten fotografisch, dass dieser Sternhaufen von einem komplexen Nebelgebiet umgeben ist.

Foto des Monats Juli 2020

Planetarischer Nebel Jones-Emberson 1 (JnEr 1)

Jones-Emberson 1 (JnEr 1) bzw. VV 47 ist ein galaktischer planetarischer Nebel im Sternbild Luchs. Er gehört zu den scheinbar größeren planetarischen Nebeln und hat dementsprechend eine geringe Oberflächenhelligkeit von nur +14 mag. Er ist nach neuem Wissensstand 3.450 Lichtjahre von uns entfernt und besitzt einen eigenen Durchmesser von acht Lichtjahren, was für einen Planetarischen Nebel (PN) eine enorme Größe darstellt.

Foto des Monats April 2020

Die Spinne (IC 417) und die Fliege (NGC 1931)

Die Spinne (IC 417) und die Fliege (NGC 1931) sind zwei relativ lichtschwache Emissions- und Reflektionsnebel im Sternbild Fuhrmann. Obwohl NGC 1931 nur eine visuelle Helligkeit von +10,1 mag besitzt, wurde er bereits im Jahr 1793 von Wilhelm Herschel entdeckt. Der wesentlich größere Nebelbereich IC 417 musste hingegen noch bis zum Jahr 1892 durch Max Wolf auf seine Entdeckung warten.

Foto des Monats Dezember 2019

LDN 1251 - ein Dunkelnebel im Kepheus

Im Sternbild Kepheus, nicht weit vom nördlichen Himmelspol entfernt, befindet sich ein unter Astrofotografen nicht sonderlich bekanntes Objekt, nämlich die Dunkelwolke LDN 1251.

Foto des Monats November 2019

Geister am Himmel

Die Cepheus Flare Region ist ein großer Molekülwolkenkomplex in unserer Milchstraße. Prominent ist in dieser Region der Geisternebel.

Foto des Monats Oktober 2019

NGC 6995 - nur ein kleiner Teil des Zirrusnebels

Der wohl vielen bekannte Zirrusnebel im Sternbild Schwan setzt sich aus verschiedenen Teilgebieten zusammen.

Copyright 2000-2021. Astronomische Vereinigung Lilienthal e.V. All Rights Reserved.
Um unser Angebot zu verbessern, würden wir gerne mit dem bei uns gehosteten Analysetool Matomo aufzeichnen, welche Seiten wie häufig besucht werden. Dabei wird Ihre IP-Adresse anonymisiert. Mit dem Button "Zustimmen" stimmen Sie der Verwendung der hierfür genutzten Cookies zu. Mit dem Button "Nicht zustimmen" werden nur Cookies geladen, die für das Betreiben der Website notwendig sind. Weitere Informationen dazu finden sie in unserer Datenschutzerklärung.